logo

Egon von Vietinghoff-Stiftung

deutsch | english | français | español
Impressum -> Impressum
Anfang  |  zurück  |   Seite 2 von 2   |  vorwärts  |  Ende

Volumen
Der Inhalt der gesamten Website verteilt sich auf die kleine Website (als Überblick) in den 5 Sprachen Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch und Spanisch. Außerdem ist ein kurzer Überblick in Schwedisch zu finden. Die Online-Galerie steht in 4 Sprachen (allen außer Italienisch und Schwedisch) zur Verfügung. Die vollständige, umfassende Website sowie die Galerie mit den Diaschauen nimmt den größten Teil in Anspruch und wird in Deutsch, Französisch und Englisch angeboten. Die umfangreichste Version ist die in deutscher Sprache; sie gliedert sich in 16 Kapitel mit 54 Unterkapiteln. Die französische und englische haben 1 Hauptkapitel und 13 Unterkapitel weniger.

Neben Fotos aus der Sammlung der Familie, solchen von Manja Faerber und Alexander von Vietinghoff sowie von Werken anderer Künstler werden auf den einzelnen Seiten und in der virtuellen Galerie insgesamt 420 Gemälde und 110-120 Zeichnungen des Malers Egon von Vietinghoff gezeigt. Bei den Ölgemälden ist dies eine repräsentative Auswahl von 15% seines Gesamtwerks, beim graphischen Werk von ca. 50%. Zum Vergleich sind Werke anderer Maler und Bildhauer eingefügt, deren Copyright besonders zu beachten ist.

Nutzungsbedingungen

Beim Besuch dieser Website gelten die guten Sitten des Internets d.h. die Netikette und insbesondere die Ächtung von Spam, Rassismus, Sexismus, Gewaltverherrlichung, Gewaltandrohung, Pornographie, Verletzung religiöser Gefühle, Verunglimpfung von Minderheiten u.ä. Unerwünschte Werbemails sind ohne vorherige Zustimmung des Empfängers unzulässig und können zur Anzeige gebracht werden.

Der Nutzer hat die im Impressum genannten Punkte zum Schutze des Urheberrechts und geistigen Eigentums sowie zum Haftungsausschluss und zum Datenschutz zu akzeptieren. Durch das Bereitstellen von Informationen auf dieser Website ergibt sich keine Lizenz zur Nutzung des geistigen Eigentums des Künstlers, der Stiftung, des Autors und des Webmasters dieser Präsentation.

Gerichtsstand ist Zürich, CH

Copyright

Das neue Schweizer Urheberrechtsgesetz URG von 1992 trat in revidierter Fassung am 1. 7. 2008 in Kraft. Es ist technikneutral formuliert und gilt für analoge und digitale (z.B. im Internet) Verbreitungsformen gleichermaßen. Zukünftige Anpassungen werden jeweils in bilateralen Verträgen mit EU-Recht sowie mit dem internationalen Recht abgestimmt.

Copyright von Website, Datenbank, Texten, Übersetzungen, Downloads
Das Copyright (2000-2017 ff.) der gesamten Website Die visionäre Malerei des Egon von Vietinghoff ist im Besitz der Egon von Vietinghoff-Stiftung. Alle auf dieser Website veröffentlichten Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Jede vom Urheberrechtsgesetz nicht zugelassene Verwertung bedarf vorheriger schriftlicher Zustimmung der Anbieter. Dies gilt insbesondere für das Vervielfältigen, Bearbeiten, Übersetzen, Einspeichern, Verarbeiten von Inhalten in Datenbanken oder anderen elektronischen Medien und Systemen. Fotokopien und Downloads von Web-Seiten dürfen nur für den persönlichen, privaten und nichtkommerziellen Gebrauch hergestellt werden. Alle Rechte der Publikation und der Übersetzung dieser Website als Ganzes oder von Teilen derselben sind vorbehalten.

Copyright der künstlerischen und literarischen Werke des Malers und Autors Egon von Vietinghoff
Das Copyright der Werke von Egon von Vietinghoff liegt vorsorglich bei der Stiftung. Die Herstellung von Druckvorlagen, Reproduktionen, Abbildungen, Medien, Überarbeitungen und Neuauflagen jeglicher Art sowie der professionelle bzw. kommerzielle Vertrieb sind grundsätzlich untersagt bzw. bedürfen unbedingter schriftlicher Absprache mit der Stiftung. Zitieren von Textpassagen und Weiterleiten von Bildern in Internetauflösung, beides zu nichtkommerziellen Zwecken, ist erlaubt, wenn die Autorschaft deutlich erkennbar ist.

Copyright der Fotoporträts Egon von Vietinghoffs
Das Copyright einiger Fotoporträts des Künstlers aus den Jahren 1980-1994 hat seine ehemalige Schülerin Manja Faerber (München), das Copyright einiger anderer Fotoporträts hat Alexander von Vietinghoff.

Copyright von Werken anderer Künstler
Das Copyright der Werke anderer Künstler, die auf dieser Website erscheinen, wurde berücksichtigt. Die für zweidimensionale Kunstwerke geltende Schutzfrist beträgt meistens 70 Jahre vom Tod des Urhebers an gerechnet. Ist sie abgelaufen, stehen deren Abbildungen der Allgemeinheit zur Verfügung. Sofern mit Copyright versehene Bilder zur Illustration unserer Website benutzt wurden, ist dies in der Bildlegende vermerkt. Es handelt sich dabei um Copyrights der Kategorien CC 1.0 bis CC BY-SA 3.0 oder GNU. Für einige wenige Grafiken und Fotos aus anderen Internetseiten wurde die Erlaubnis zur Wiederverwendung eingeholt und der Name des Autors in der Bildlegende erwähnt. Viele Fotografien sind vom Verfasser dieser Website selbst erstellt. Wie bei den meisten gemeinfreien Bildern ist dann deren Urheberschaft in der Bildlegende nicht ausdrücklich erwähnt.

Sollte sich auf diesen Seiten wider besseren Wissens dennoch ein geschützter Inhalt befinden, so wird das entsprechende Objekt nach Benachrichtigung entfernt bzw. nach erfolgter Vereinbarung entsprechend gekennzeichnet. Der Benutzer dieser Website muss die Urheberrechts- und Eigentumsrechtsvermerke, die im heruntergeladenen Bild enthalten sind, aufrechterhalten und wiedergeben.

Copyright auf geistiges Eigentum, Gemälde und Website
Es wird hiermit untersagt, unerlaubt die Inhalte dieser Website zu verändern und insbesondere die Gemälde des Künstlers (auch nichtkommerziell) zu Werbe- oder Dekorationszwecken zu verwenden, zu verfremden oder in Zusammenhängen zu verwenden, die nicht den gemeinnützigen, künstlerischen, kulturellen, pädagogischen und spirituellen Zielen des Stiftungsgründers entsprechen oder den Absichten der Egon von Vietinghoff-Stiftung und der Erben des Künstlers zuwiderlaufen. Dies schließt das Logo der Stiftung (die Signatur des Künstlers) mit ein.

Datenschutz

Die Besucher unserer Website können individuell nicht identifiziert werden! Beim Besuch unserer Website werden jedoch die Anzahl der Zugriffe erfasst, geordnet nach Monat, Tag, Uhrzeit und Top-Host sowie die Zahl der aufgerufenen Downloads auf der Download-Seite. Ebenso der prozentuale Anteil der Besuche nach besuchten Kapiteln und nach Besucher-Ländern (sofern die Adresse des Besuchers ein Länderkürzel beinhaltet). Dies geschieht nur zu internen, rein statistischen Zwecken und in Übereinstimmung mit geltenden Datenschutzgesetzen. Außerdem wird diese Statistik nur gelegentlich vom Stiftungsrat und dem Webmaster der Site zur Kenntnis genommen.

Damit beim Besuch der Galerie das gewählte Layout dargestellt werden kann und beim Durchblättern sowie Sortieren der Bilder erhalten bleibt, muss ein Cookie (mit dem Namen PHPSESSID) eingerichtet werden. Es dient der Wiedererkennung der auf dem Server anonym hinterlegten Session-Daten des Galerie-Benutzers (Anzahl von Zeilen und Spalten, gewählte Sprache, zuletzt gewählte Suchkriterien). Diese Session-Daten sind ein paar Stunden gültig und werden dann vom Server automatisch gelöscht. Das Ablegen des Cookies spielt sich nur im Browser ab, auf dem Rechner des Benutzers werden keine Informationen abgelegt.

Allfällige Korrespondenz und der Versand des Newsletters erfolgen vertraulich; es werden keine Adressen an Dritte weitergegeben. Es wird jedoch darauf hingewiesen, dass unverschlüsselte Datenübertragung mittels E-Mail – im Internet ganz allgemein – derzeit weder sicher noch vertraulich ist, die Kommunikation erfolgt daher ausdrücklich auf freiwilliger Basis. Um den Inhalt von Nachrichten zu sichern, können sie mit PGP verschlüsselt werden. Die Egon von Vietinghoff-Stiftung ist nicht verantwortlich für die Datenschutzvorkehrungen der Betreiber fremder Websites, auf die Links von unserer Website hinweisen bzw. von denen aus Links zu unserer Website führen.

Haftungsausschluss

Deutsches Gesetz
Hinweise gemäß § 6 des deutschen Teledienstgesetzes TDG in der Fassung des Gesetzes über rechtliche Rahmenbedingungen für den elektronischen Geschäftsverkehr vom 20.12.2001. Durch das Urteil vom 12. Mai 1998 Haftung für Links (312 O 85/98) hat das Landesgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der verknüpften Seite u.U. mit zu verantworten hat, d.h. auch haftbar gemacht werden kann. Dies kann nur durch eine ausdrückliche Distanzierung von diesen Inhalten verhindert werden, was hiermit erfolgt.

Schweizer Gesetz
Das neue Schweizer Urheberrechtsgesetz URG von 1992 trat in revidierter Fassung am 1. 7. 2008 in Kraft. Es ist technikneutral formuliert und gilt für analoge und digitale (z.B. im Internet) Verbreitungsformen gleichermaßen. Zukünftige Anpassungen werden jeweils in bilateralen Verträgen mit EU-Recht und mit dem internationalen Recht abgestimmt.

Allgemein
Die Seiten dieser Webpräsenz wurden mit größtmöglicher Sorgfalt gestaltet und kritisch geprüft. Sie werden regelmäßig überarbeitet, verbessert und ergänzt. Dennoch kann für ihre Fehlerfreiheit, Vollständigkeit und Aktualität weder Haftung noch Garantie übernommen werden. Die Texte geben die Meinung des jeweiligen Autors wieder. Sofern sie nicht von E.v.Vietinghoff selbst stammen oder Zitate anderer Autoren darstellen, wurden sie ausschließlich geschrieben, um das Schaffen des Stifters zu dokumentieren, aufzubereiten und zu begleiten, seine Philosophie zu erläutern, seine Person zu beleuchten sowie auf die Ziele der Egon von Vietinghoff-Stiftung aufmerksam zu machen.

Autoren, Übersetzer, Webmaster und die Egon von Vietinghoff-Stiftung sind nicht verantwortlich für Inhalte anderer Anbieter im Internet, auf die Links aus dieser Website direkt oder indirekt verweisen. Eine kontinuierliche Prüfung der verlinkten Inhalte ist nicht möglich. Die Verantwortlichkeit für solche Inhalte setzt unter anderem positive und aktuelle Kenntnis rechtswidriger bzw. strafbarer Inhalte voraus. Die Egon von Vietinghoff-Stiftung erklärt hiermit, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen oder anstößigen Inhalte auf den verknüpften Seiten erkennbar waren. Sollten auf den verlinkten Seiten aktuell dennoch rechtswidrige oder anstößige Inhalte enthalten sein, so distanzieren wir uns davon ausdrücklich. Auch macht sich die Egon von Vietinghoff-Stiftung die Inhalte von Webauftritten anderer Personen und Organisationen mit Links auf unsere Seiten nicht zu eigen, denn sie sind eigenständige und unabhängige Projekte, auf die wir keinen Einfluss haben. Ebenso wenig sind wir verantwortlich zu machen für Verletzungen oder Unterlassungen beim Datenschutz von Dritten.

Autor, Übersetzer und Webmaster dieser Präsentation sowie die Mitglieder des Stiftungsrats der Egon von Vietinghoff-Stiftung übernehmen keinerlei Verantwortung oder Haftung falls irgendein Schaden oder Unrecht entstehen sollte in Folge von aus dem Zusammenhang gerissener, verfremdeter oder missbräuchlich verwendeter Zitate aus unserer Website oder aufgrund von Missverständnissen, die sich aus den Übersetzungen ergeben könnten. Weder die Stiftung noch die an deren Webauftritt Beteiligten übernehmen Haftung für Verletzungen von Copyrights Dritter durch die Nutzer dieser Website.

Webmaster und Autor achten besonders auf Viren-Freiheit in diesem Projekt und in der Korrespondenz. Für allfällige materielle Schäden, technische Störungen und immaterielle Verluste, die beim Besuch unserer Website infolge der Benutzung des WWW durch Viren entstehen mögen, lehnen Autor, Webmaster und Stiftungsrat jegliche Haftung ab. Jeder Internet-User ist aufgefordert selbstverantwortlich die geeigneten, zumutbaren und technisch möglichen Schritte zum Schutz vor Viren zu ergreifen.

Die Egon von Vietinghoff-Stiftung behält sich das Recht vor, Teile ihres Internetangebots ohne besondere Ankündigung zu verändern oder zu löschen sowie die Veröffentlichung vorübergehend einzustellen.

Zur Rechtswirksamkeit des Haftungsausschlusses sei vermerkt, dass dieser Haftungsausschluss Teil der gesamten Website ist, von der aus darauf verwiesen wurde. Sofern Teile dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile in Inhalt und Gültigkeit davon unberührt.

Anfang  |  zurück  |   Seite 2 von 2   |  vorwärts  |  Ende